deutsch deutschenglish english

Array

DNA ARRAY

DA2270 HPV

HPV-Infektionen gelten heute als eine der in den Industrie­staaten am häufigsten sexuell übertragenen Infektions­krankheiten. Die Infektionsrate ist am höchsten wenige Jahre nach Aufnahme der sexuellen Aktivitäten und erreicht in manchen Bevölkerungsgruppen eine Häufigkeit von bis zu 60%. Die meisten dieser Infektionen verlaufen asymptomatisch und klingen dank der Immunabwehr spontan ab. Bei ca. 20% der Betroffenen allerdings persistieren die HPV-Viren in den Epithelzellen und können zum Teil schwergradige Krebsvorstufen (Dysplasie, zervikale intraepitheliale Neoplasie, CIN) verursachen.

Bis heute konnten durch DNA- Sequenzierung mehr als 100 humanpathogene Papillomavirustypen beschrieben werden. Während der Großteil der charakterisierten HPV gutartige Wucherungen auslösen (sog. "low-risk" Typen), existiert daneben eine weitere Gruppe, die v. a. im Genitalbereich präkanzeröse Läsionen hervorrufen, welche sich unter Mitwirkung von weiteren Faktoren zu Karzinomen entwickeln können. Diese als "high-risk" Typen bezeichneten Papillomaviren finden sich z.B. in über 90% der Gebärmutterhalskarzinome (Zervixkarzinome).

Der AID HPV DNA Array ermöglicht einen sensitiven HPV Nachweis und eine Genotypbestimmung innerhalb eines günstigen Zeit- und Kostenrahmens. 

Merkmale

  • Reverser Hybridisierungskit mit vorgeschalteter PCR zum Einzelnachweis von 29 HPV-Genotypen im Array Format
  • 96 Well Format geeignet für High Throughput
  • Auswertung und Dokumentation über AID Reader und AIDot Software
  • Probenmaterial: Zervixabstriche, Dünnschichtzytologie-Proben, paraffiniertes Biopsiematerial (FFPE)

 

Reader-Systeme

AIDot