deutsch deutschenglish english

Humangenetik

PHARMAKOGENETIK

RDB2280 Statin-Toleranz

Statine gehören als Cholesterinsenker zu den sehr häufig verordneten Medikamenten. Allerdings hängt ihre Wirksamkeit und Verträglichkeit für den Patienten stark von der Auswahl des richtigen Präparats und der Dosierung ab. Aufgrund genetischer Polymorphismen kann sowohl die Wirkstoffaufnahme als auch der Abbau bei verschiedenen Patienten stark variieren. Für eine erfolgreiche Statintherapie ist die Typisierung dieser SNPs eine große Hilfe, da sie die Auswahl der Präparate und die Dosierung erleichtert.

Der Kit weist SNPs in den Genen SLCO1B1, ABCG2 und ABCB1 nach, die jeweils für verschiedene Transporterproteine codieren. Die beschriebenen SNPs sind assoziiert mit einer verminderten Transportrate der verschiedenen Präparate aus und in die Leber, was die Gefahr einer Überdosierung birgt.

Der AID Kit Statin-Toleranz ermöglicht den Nachweis der wichtigsten SNPs zur Optimierung einer Statin-Therapie.

 

 

 

Merkmale

  • Charakterisierung von fünf SNPs in den Genen SLCO1B1, ABCG2 und ABCB1
  • Differenzierung zwischen heterozygoten und homozygoten Trägern
  • Reverser Hybridisierungskit (Lineprobe Assay) mit vorgeschalteter PCR
  • Untersuchungsmaterial: human DNA aus Citrat- oder EDTA-Blut
  • Testergebnis bereits nach ca. 4 Stunden
  • Automatisierbar
  • Kontrollbanden auf jedem Teststreifen dokumentieren eine korrekte DNA- Isolation, Amplifikation und Hybridisierung
  • Auswertung und Dokumentation über AID Scanner und Software

 

Reader-Systeme

AID Scanner