deutsch deutschenglish english

Humangenetik

PHARMAKOGENETIK

RDB2090 Glutathion-S-Transferase

Glutathion-S-Transferasen (GST) sind eine Multigen-Familie von Leberenzymen, die viele verschiedene exogene und endogene Stoffe entgiften, seltener auch aktivieren.

Die Enzyme entgiften karzinogene, polycyclische Aromate und binden Isothiocyanate durch Überführung in besser wasserlösliche und weniger reaktive Produkte.

Bei den GST-Genen wurden verschiedene Polymorphismen beschrieben, die Enzyme mit reduzierter Aktivität zur Folge haben. Menschen mit unterschiedlichen GST-Genotypen können daher unterschiedlich empfindlich auf Umweltgifte reagieren und sind unter Umständen weniger gut in der Lage, z. B. elektrophile Karzinogene abzubauen.

Der AID GST Kit ermöglicht die Bestimmung des Polymorphismus der Glutathion-S-Transferasen (GST) M1 und T1.

Merkmale

  • Charakterisierung der Polymorphismen M1 und T1 im GST-Gen
  • Differenzierung zwischen heterozygoten und homozygoten Trägern
  • Reverser Hybridisierungskit (Lineprobe Assay) mit vorgeschalteter PCR
  • Untersuchungsmaterial: human DNA aus Wangenabstrich, Citrat- oder EDTA-Blut, Biopsiematerial
  • Testergebnis bereits nach ca. 4 Stunden
  • Automatisierbar
  • Kontrollbanden auf jedem Teststreifen dokumentieren eine korrekte DNA- Isolation, Amplifikation und Hybridisierung
  • Auswertung und Dokumentation über AID Scanner und Software

 

Reader-Systeme

AID Scanner