deutsch deutschenglish english

Humangenetik

STOFFWECHSEL

RDB2120 Lactose-Intoleranz

Lactose-Intoleranz ist ein Krankheitsbild, bei welchem der in Milchprodukten enthaltene Milchzucker Lactose nur unzureichend in seine Bestandteile gespalten werden kann.

Die im Darm verbleibende Lactose verursacht Fehlgärungen und damit verbunden Symptome wie Völlegefühl, Übelkeit, Blähungen und Durchfall. Biochemische Ursache einer Lactose-Intoleranz ist der Mangel bzw. das Fehlen des Verdauungsenzyms Laktase-Phlorizin Hydrolase. Eine Ursache für diesen Enzymmangel ist ein Gen-Polymorphismus in der Enhancer-Region des Enzymgens.

Der AID Lactose-Intoleranz Kit ermöglicht den Nachweis des Polymorphismus G/A -22018 C/T -13910 in der Enhancer-Region des Lactasegens.

 

 

Merkmale

  • Nachweis der homozygoten oder heterozygoten Trägerschaft des Lactose-Intoleranz-Allels
  • Reverser Hybridisierungskit (Lineprobe Assay) mit vorgeschalteter PCR
  • Untersuchungsmaterial: human DNA aus Wangenabstrich, Citrat- oder EDTA-Blut, Biopsiematerial
  • Testergebnis bereits nach ca. 4 Stunden
  • Automatisierbar
  • Kontrollbanden auf jedem Teststreifen dokumentieren eine korrekte DNA- Isolation, Amplifikation und Hybridisierung
  • Auswertung und Dokumentation über AID Scanner und Software

 

Reader-Systeme

AID Scanner