INNOVATIV

FÜR SCHNELLEN WORKFLOW

AID Diagnostika

Die AID GmbH mit Firmensitz in Südwestdeutschland auf der Schwäbischen Alb, produziert und vermarktet seit 1989 weltweit diagnostische Produkte, Geräte und dazu gehörende Computerprogramme im Bereich Immunologie und Infektionskrankheiten.

Einer der weltweit meistgenutzten EliSpot Reader (AID EliSpot- Reader- System) wurde von AID entwickelt und produziert. Basierend auf dem Erfolg dieses Systems arbeiten wir kontinuierlich an der Entwicklung weiterer automatisierbaren Komplettlösungen in den Bereichen Mikrobiologie, Virologie und Zellbiologie und bieten Roboter-Geräte für Hochdurchsatz-Analysen an. Die neueste Entwicklung ist dabei das AID BacSpot Robotic System, einer Komplettlösung zur Analyse von bis zu 200 Agarplatten pro Stunde, sowie das AID EliSpot Robotic System, das weltweit erste Hochdurchsatzgerät für EliSpot Analysen.

Neben den Hardware-Lösungen können wir eine umfassende Palette an Testsystemen für Forschungslabors und diagnostische Einrichtungen liefern.
Im Hinblick auf die Zertifizierung und Akkreditierung der diagnostischen Labors wird dabei besonderer Wert auf automatisierbare Testsysteme gelegt, sodass unter anderem eine einfache Dokumentation und Archivierung der Befunde gegeben ist. Darüber hinaus sind die Abarbeitungsvorschriften innerhalb einer Produktgruppe jeweils für alle Tests gleich, was die Handhabung der Tests sehr erleichtert und die Fehlerwahrscheinlichkeit minimiert.

AID Historie


2016: Neueste Technologie im Bereich der Bildverarbeitung führt zu Patent US 9207233

2011:   AID wird nach dem Tod von Dr. Volkmar Schöllhorn als Familienunternehmen weitergeführt

2006:   Dr. Volkmar Schöllhorn gründet die Advanced Imaging Devices GmbH, welche Bildanalysegeräte entwickelt und produziert

1998: Zertifizierung von AID gemäß ISO 13485 und ISO 9001

1997: AID kommt mit dem ersten EliSpot-Reader auf den Markt

1995:   Dr. Volkmar Schöllhorn gründet die Firma GenID GmbH, welche PCR Nachweissysteme und Assays zur T-Zell-Diagnostik entwickelt und produziert

1994:   AID ist die erste Firma, die ein Scannersystem zur Auswertung der Westernblot-Strips anbietet

1989:   Gründung der Autoimmun Diagnostika GmbH durch Dr. Volkmar Schöllhorn. Zu Beginn entwickelt und produziert AID ein breites Spektrum an Westernblottests auf dem Gebiet der Autoimmun- und Infektionserkrankungen